'); /* ]]> */

YOGILAND MAP V22.1.3

Byls22mods

Mai 9, 2022

Beschrei­bung

- Yogi­land legt keinen Wert auf Deko­ra­tion bei Gebäu­den oder Land­schaft, die Funk­tion­al­ität ste­ht im Vorder­grund.
- Die Sicht­barkeit von Gebäu­den und Objek­ten ist deut­lich erhöht (clipDistance=“4000”).
> Ältere PC soll­ten daher die Grafike­in­stel­lun­gen ggfs. anpassen!
- Die spez­i­fis­chen Gewichte aller Füll­typen sind hal­biert.
- Windgeschwindigkeit und Son­nen­stun­den sind halbiert.

- Die Kapaz­ität aller Viehställe ist erhöht, Lager fassen 10 Mio Liter und die Tier­an­zahl beträgt 10.000,
außer beim Pfer­destall mit 1 Mio Litern und 16 Pfer­den.
- Alle spez­i­fis­chen Gewichte sind hal­biert.
- Bei Deko-Mate­r­i­al wurde i.d.R. die Kol­li­sion ent­fer­nt.
- Tiere (Rehe und Krähen) sind deak­tiviert
- Die 4 Züge haben eine Höch­st­geschwindigkeit von 120 kmh mit 6 Anhängern zu je 200.000 Liter, der sech­ste Wag­on lädt Flüs­sigkeit­en,
Mietkosten fall­en nicht an.
- Das Hof­si­lo und die 4 Bahn­hof­s­lager nehmen alle Füll­typen auf und haben je eine Gesamtka­paz­ität von 100 Mio Liter.
> Das Ein­lagern in den 4 Bahn­höfen ist kosten­los.
- Pro­duk­tion­sstät­ten haben eine Kapaz­ität von 10 Mio Liter pro Typ.
- Die Wasser­ent­nahme an den Wasser­tanks und im Meer ist kosten­los.
- Die Lade-/Ent­ladegeschwindigkeit beträgt generell 5.000 Liter/Sekunde, außer bei Tankstellen (200 Liter/Sekunde).
- Die Kol­li­sion der Gleise wurde ent­fer­nt.
- Nachwach­sende Pflanzen benöti­gen kein Kalk.
- Ver­brauch von Mist, Gülle, Gär­resten und Kalk auf den Feldern hal­biert.
- Nicht nur Weizen, Ger­ste und Hafer pro­duzieren einen Strohschwad, son­dern auch Sorghumhirse, Sojabohnen und Raps.
Mais und Son­nen­blu­men pro­duzieren einen Häck­selgutschwad.
- Auf der Karte sind unter­schiedliche Sam­mel­stücke ver­steckt, derzeit Gold Nuggets und Yogi Eier.

Zusät­zl­liche Füll­typen auf Yogi­land
——————-

- Erz
- Gold­erz
- Gold
- Kalk­stein
- Pel­lets
- Salz
- Wei­h­wass­er
- Weihrauch
- Bier
- Wein
- Kekse
- Pommes Frites
- Kartof­fel­brei
- Chips
- Corn­flakes
- Ketchup
- Choco Crossies

Felder auf Yogi­land
——————-

Zu Beginn eines Spiels als ‘Neuer Farmer’ besitzt du die Felder Num­mer 8, 12 und 21 sowie die Grund­stücke des Hofes und der Viehställe.

Über­sicht der Feldgrößen:

Feld 01 : 93.601 ha
Feld 02 : 144.125 ha
Feld 03 : 144.125 ha
Feld 04 : 42.065 ha
Feld 05 : 30.065 ha
Feld 06 : 30.065 ha
Feld 07 : 39.063 ha
Feld 08 : 30.065 ha (Start­feld)
Feld 09 : 27.060 ha
Feld 10 : 6.246 ha
Feld 11 : 6.246 ha
Feld 12 : 6.246 ha (Start­feld)
Feld 13 : 54.977 ha
Feld 14 : 6.246 ha
Feld 15 : 6.246 ha
Feld 16 : 6.246 ha
Feld 17 : 216.415 ha
Feld 18 : 31.064 ha
Feld 19 : 9.030 ha
Feld 20 : 9.030 ha
Feld 21 : 10.022 ha (Start­feld)

Es gibt noch reich­lich weit­ere Grund­stücke ohne Felder, die erwor­ben wer­den kön­nen.
Die geamte Karte ist in kauf­baren Grund­stücke aufgeteilt.

pda map Icons
————-

- Neben Lagern, Pro­duk­tio­nen, Viehställen etc. gibt es auf der Karte Aus­rufeze­ichen Icons,
um schnell wichtige Bere­iche (z.B. Pier und Hafen) besuchen zu können.

Pro­duk­tion­s­ge­bäude
——————
Bäck­erei:
Aus Mehl wird Brot.
Aus Mehl, Zuck­er, Milch, Eier, But­ter und Erd­beeren wird Kuchen.
Aus Mehl, Zuck­er, Milch und Schoko­lade wer­den Kekse.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

BGA:
Aus Silage, Gülle, Mist oder Häck­selgut wer­den Gär­reste.
Kauf­preis: 10.000.000 — Betrieb­skosten: 100.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Bienen­stock:
5.000 Liter pro Tag — Reich­weite gesamte Karte.
Kauf­preis: 100.000 — Betrieb­skosten: 1.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0
Pal­let­ten­vol­u­men 5.000 Liter
(Start­ge­bäude inkl. Spawnplatz)

Fahrsi­lo:
Aus Häck­selgut, Gras, Heu oder Stroh wird Silage.
Kauf­preis: 100.000 — Betrieb­skosten: 1.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0
(Start­ge­bäude)

Feinkost:
Aus Honig, Rosi­nen, Hafer und Mais wird Müs­li.
Aus Mais, Zuck­er, Ger­ste und Salz wer­den Corn­flakes.
Aus Tomat­en, Zuck­er, Salz und Wass­er wird Ketchup.
Aus Corn­flakes, Zuck­er und Schoko­lade wer­den Schoko Crossies.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Fer­menter:
Aus Gras, Heu, Stroh oder Häck­selgut wird Silage.
Aus Milch und Salz wird Silier­mit­tel.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Flüs­sigdünger:
Aus Min­er­aldünger und Wass­er wird Flüs­sigdünger.
Kauf­preis: 10.000 — Betrieb­skosten: 100 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Fut­ter­w­erk:
Aus Gras und Pel­lets wird Heu.
Aus Gras, Stroh, Silage und Min­er­al­fut­ter wird Kuh Mis­chra­tion.
Aus Zuck­er­rüben, Raps, Ger­ste und Sorghumhirse wird Schweine­fut­ter.
Aus Steinen, Pel­lets, Salz und Kalk­stein wird Min­er­al­fut­ter.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Gewächshaus:
Aus Mist, Wass­er und Saatgut wer­den Tomat­en, Salat oder Erd­beeren.
Kauf­preis: 100.000 — Betrieb­skosten: 1.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Gold­schmelze:
Aus Gold­erz und Diesel wird Gold.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Hof­si­lo:
Gesamt­lagerka­paz­ität 100.000.000 Liter
Kauf­preis: 100.000 — Betrieb­skosten: 1.000 — Lagerkosten: 0
(Start­ge­bäude)

Hüh­n­er­stall:
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Tierka­paz­ität: 10.000
Hüh­n­er fressen neben Weizen, Ger­ste und Sorghumhirse nun auch Hafer
Pal­let­ten­vol­u­men 5.000 Liter
(Start­ge­bäude)

Hun­de­hütte:
Kauf­preis: 1.000 — Betrieb­skosten: 10
(Start­ge­bäude)

Kärcher:
An den Unter­stän­den des Hofes und den Viehställen, jew­eils
Kauf­preis: 1.000 — Betrieb­skosten: 10
(Start­ge­bäude)

Kalk­w­erk:
Aus Kalk­stein oder Steinen wird Kalk.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Kloster:
Aus Pel­lets, Son­nen­blu­men und Wei­h­wass­er wird Weihrauch.
Aus Kartof­feln und Wei­h­wass­er wird Pflanzen­schutzmit­tel.
Aus Ger­ste, Wei­h­wass­er und Pel­lets wird Kloster­bräu.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Kuh­stall:
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Tierka­paz­ität: 10.000
Mis­chra­tion beste­ht aus 24% Heu, 24% Stroh, 49% Silage und 3% Min­er­al­fut­ter
(Start­ge­bäude)

Meer­wass­er Entsalzung:
Mit Diesel oder Pel­lets wird Salz gewon­nen.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Min­er­aldünger:
Aus Mist, Gülle oder Gär­resten wird Min­er­aldünger.
Kauf­preis: 10.000 — Betrieb­skosten: 100 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Mis­thaufen:
Kauf­preis: 10.000 — Betrieb­skosten: 100 — Kapaz­ität: 10.000.000 Liter
Dieser Mis­thaufen deckt alle ver­baut­en Viehställe ab.
(Start­ge­bäude)

Molk­erei:
Aus Sojabohnen und Wass­er wird Milch.
Aus Milch wird But­ter oder Käse.
Aus Milch und Zuck­er wird Schoko­lade.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Müh­le:
Aus Weizen, Ger­ste, Hafer, Sorghumhirse oder Mais wird Mehl.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Neuw­erk:
Aus Son­nen­blu­men wird Son­nen­blu­menöl.
Aus Raps wird Rap­söl.
Aus Oliv­en wird Olivenöl.
Aus Wein­trauben wer­den Rosi­nen oder Trauben­saft
Aus Wein­trauben, Zuck­er und Wass­er wird Wein.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Pel­letswerk:
Aus Stroh oder Hackschnitzeln wer­den Pel­lets.
Kauf­preis: 100.000 — Betrieb­skosten: 1.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Pfer­destall:
Kauf­preis: 100.000 — Betrieb­skosten: 1.000 — Tierka­paz­ität: 16
Pferde fressen Hafer oder Sorghumhirse und Heu oder Gras
(Start­ge­bäude)

Pota­to Paradies:
Aus Kartof­feln, Pel­lets, Rap­söl und Wass­er wer­den Pommes Frites.
Aus Kartof­feln, Pel­lets, Milch und Wass­er wird Kartof­fel­brei.
Aus Kartof­feln, Pel­lets, Salz und Wass­er wer­den Chips.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Raf­finer­ie:
Aus Raps, Son­nen­blu­men oder Sojabohnen wird Diesel und Häck­selgut.
Fahrzeuge kön­nen dort aus dem Lager betankt wer­den.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Rüt­tler:
Aus Erz und Wass­er wird Gold­erz und Steine.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Saatgut:
Aus Getrei­de (Weizen/Gerste/Hafer) und Flüs­sigdünger wird Saatgut.
Kauf­preis: 10.000 — Betrieb­skosten: 100 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Sägew­erk:
Aus Baum­stäm­men wer­den Hackschnitzel oder Bret­ter und Hackschnitzel.
Aus Bret­tern wer­den Möbel und Hackschnitzel.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Schaf­stall:
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Tierka­paz­ität: 10.000
Schafe fressen neben Gras oder Heu nun auch Häck­selgut
Pal­let­ten­vol­u­men 5.000 Liter
(Start­ge­bäude)

Schnei­derei:
Aus Wolle oder Baum­wolle wird Stoff.
Aus Stoff wird Klei­dung.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Schweinestall:
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Tierka­paz­ität: 10.000
Schweine­fut­ter beste­ht aus 50% Mais oder Sorgh­humhirse, 25% Weizen, Ger­ste oder Hafer,
20% Sojabohnen, Raps oder Son­nen­blu­men und 5% Kartof­feln, Zuck­er­rüben oder Zuck­er­rohr
(Start­ge­bäude)

Unter­stände:
Am Hof und den Viehställen ins­ge­samt 14 Hallen, jew­eils
Kauf­preis: 10.000 — Betrieb­skosten: 100
(Start­ge­bäude)

Tankstellen:
Auf dem Hofes und an den Viehställen, jew­eils
Kauf­preis: 10.000 — Betrieb­skosten: 100
(Start­ge­bäude)

Wasser­tank:
Kauf­preis: 10.000 — Betrieb­skosten: 100
(Start­ge­bäude)

Zuck­er­fab­rik:
Aus Zuck­er­rohr, Zuck­er­rüben oder Zuck­er­rüben­schnitzel wer­den Zuck­er und Häck­selgut.
Kauf­preis: 1.000.000 — Betrieb­skosten: 10.000 — Pro­duk­tion­skosten: 0

Kauf­stellen
———–

Tankstellen:
Am Hof und den Viehställen besitzt du befüll­bare Tank­fäss­er.
Eine nor­male Tankstelle find­et sich im Südosten der Karte, hier kann Diesel mit 20% Preisvorteil getankt wer­den.
Eine weit­ere Tankstelle befind­et sich an der Raf­finer­ie, wo man aus dem Raf­finer­ielager Fahrzeuge betanken kann.

Kalk­stein­bruch:
Hier kann Kalk­stein zur Weit­er­ver­ar­beitung im Kalk­w­erk gekauft werden.

Mine:
Hier kann Erz zum Preis von 100€/1.000L geladen wer­den, hierzu emp­fiehlt sich ein Rad­lad­er mit entsprechen­der Schaufel,
z.B. mein FS22_Goldlader_OY (Gold­schaufel)

Yogiquelle:
Hier kann gratis Wei­h­wass­er geschöpft wer­den, allerd­ings recht langsam mit 1.000 L/Minute Echtzeit,
hierzu emp­fiehlt sich ein entsprechen­des Tank­fass, z.B. mein FS22_MKS_OY (MKS100Liquid).

Verkauf­sstellen
—————

- Farmer­markt (10% Preis­nachteil)
- Fast Food (10% Preis­nachteil)
- Gesteins­brech­er
- Heizw­erk
- Holzhändler (10% Preis­nachteil)
- Kirche
- McNugget (20% Preisvorteil)
- Pizze­ria (20% Preisvorteil)
- Restau­rant (10% Preisvorteil)
- Rester­ampe (20% Preis­nachteil)
- Super­markt (10% Preisvorteil)

Details:
Spiel: Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor 22
Cred­its: Idee / Konzept: onke­lyo­gi
Kat­e­gorie: Europäis­che Karten

Add Sterne

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner